Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Didier" oder "Gwendoline". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 21.09.2017 in:


Peking
J 06:01 K 18:13
Shanghai
J 05:41 K 17:52
Guangzhou
J 06:15 K 18:24
Lijiang
J 07:07 K 19:17

Aphorismus des Tages:


百闻不如一见。


Einmal sehen ist besser als hundertmal hören.


Aphorismus

Auszeichnungen:

Bome in Shangri-La

In der Geschichte war Bome ein unabhängiges Königreich, das nicht unter Verwaltung der tibetischen Lokalregierung stand.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Bome wurde in alter Zeit "Bowo" genannt, was auf Tibetisch "Vorfahren" heißt. Bome ist reich an natürlichen Ressourcen und hat eine strategisch wichtige Lage. In der Geschichte war Bome ein unabhängiges Königreich, das nicht unter Verwaltung der tibetischen Lokalregierung stand. Heute untersteht Bome dem Bezirk Nyingchi. Aus historischen Gründen unterscheiden sich die Sitten und Gebräuche der Bewohner Bomes von denen der anderer Gebiete Tibets, weswegen Bome für in- und ausländische Touristen sehr attraktiv ist.

Wichtige Sehenswürdigkeiten in Bome in Shangri-La

Gelang-See

Der Gelang-See liegt 30 km von der Kreisstadt Bome entfemt und hat eine Fläche von 2 km2 Am Ufer des Sees sind viele Wasserpflanzen und Blumen zu sehen. Zahlreiche gelbe Enten, Wildgänse und Kraniche mit schwarzem Hals leben am See. Steht man an seinem Ufer, sieht man, wie sich im Wasser das Schneegebirge, Wälder und Dörfer widerspiegeln.

Der Guxiang-See

Der Guxiang-See ist ein Abschnitt des Parlung Zangpo, des Mutterflusses der Bewohner Bomes und liegt 35 km westlich der Kreisstadt Bome. Der See liegt 2600 m über dem Meerespiegel. hat eine Länge von 5 km und eine Breite von I bis 2 km und ist bis zu 20 m tief. Nach einem Gletschersturz im Jahr 1653 bildeten sich hier Schlammströme, die den Parlung Zangpo aufstauten. So entstand der See, der einer der bekanntesten Süßwasserseen Osttibets ist.

Das Naturschutzgebiet Bomegang

Das Naturschutzgebiet Bomegang liegt in einer Höhe von 2700 m am südlichen Ufer des Parlung Zangpo, 22 km westlich der Kreisstadt Bome. Es nimmt eine Fläche von 46 km2 ein. In diesem Gebiet gibt es viele hoch in den Himmel ragende alte Bäume, darunter sind die Picea a s pe rat a (eine Fichtenart) besonders wertvoll. Die Zahl von Picea asperata in diesem Gebiet ist ein Weltrekord, sie beträgt das 4 bis 5-fache des Waldgebietes in Nordostchina und das 3 bis 4-fache der Wälder Westeuropas und Nordamerikas.

Die Hanquan-Quelle in Longya

Fährt man von der Kreisstadt Bome auf der Sichuan-Tibet-Staatsstraße 28 km nach dem Osten, erreicht man das Dorf Longya. Biegt man dort nach links ab und steigt 400 m bergauf, sieht man dann einen großen Felsen, unter dem die bekannte Hanquan-Quelle entspringt. "Han" bedeutet im Chinesischen "Schrei". Ruft man hier "Wasser laufen lassen" oder schlägt einen Stein gegen den Felsen, läuft klares Wasser aus dem Riss unter dem Felsen. Anfangs sind es nur einige Tröpfchen, dann wird es immer mehr. Das dauert jeweils etwa 40 Minuten.

Mimai-Gletscher

Der Mimai-Gletscher befindet sich zwischen den Dörfem Mimai und Midoi der GemeideYupu. Er ist einer der markantesten ozeanischen Gletscher Tibets. Seine Spitze befindet sich in 6800 m Höhe, die Schneegrenze liegt bei 2400 m. Es ist der am tiefsten gelegene Gletscher Tibets; er reicht bis in die Mischwaldregion. Das ist ein seltenes Phänomen unter allen Gletschem der Neuzeit.

Der staatliche geologische Park Yi'ong

"Yi'ong" bedeutet im Tibetischen "Schönheit". In diesem Park herrscht die typische Landschaft der subtropischen Zone. Hier ist das ganze Jahr Frühling. Es gibt grüne Berge, klares Wasser und viele Wälder. Wegen der vielgestaltigen Topographie hat man im Jahre 2002 beschlossen, einen geologischer Park einzurichten. In diesem Park kann man die Reste des Yi'ong-Sees, Hochgebirge und Schluchten sowie die Quelle sehen, die von den Einheimischen als "Bad des Padmasambhava (Begründer des Samye-Klosters)" bezeichnet wird. Außerdem liegt hier der größte ozeanische Gletscher Chinas - der Kaqin-Gletscher. Die in Yi'ong hergestellten Messer sind in ganz Tibet bekannt.

Sitten und Gebräuche in Bome in Shangri-La

Das Nyangbu Lusu-Fest: "Nyangbu Lusu" bedeutet im Tibetischen "Die Einheimischen in Nyangbu bitten um die Rückkehr des Edelsteins". Es ist ein traditionelles Fest der Bon-Religion und findet am 10. August im Jahr des Pferdes nach dem tibetischen Kalender statt. Man feiert es seit 600 Jahren. Überl i eferung en nach wurde ein Edelstein, der eine große Bedeutung für die Emte und das Glück des Bezirks Gongbo hatte, von e iriem Menschen aus Dengqen gekauft. Dann wurde der Bezirk Gongbo Jahr für Jahr von Hungersnöten und Epi dem icn heimgesucht. Nach Hinweisen eines Buddhisten veranstalteten die Einwohner des Bezirks Gongbo ein religiöses Fest, um die Rückkehr des Edelsteins zu erbitten. Und siehe da, während dieses Festes Flog der Edelstein aus Dengqen nach Gongbo zurück. Heute werden be i m Fest nicht nur Opferzeremonien veranstaltet; sondem auch Pferderennen , Tanz- und Gesangsaufführungen sowie Märkte.

Informationen für Touristen in Bome

Die Staatsstraße Sichuan-Tibet führt durch dieses Gebiet. Die Donggar-Straße führt von Gyigang über den Marktflecken Bayi nach Westen bis Lhasa, nach Norden bis Qamdo und Chengdu.

Busse verkehren zwischen dem Marktnecken Bayi und Lhasa, Nyingchi. Die Strecke zwischen dem Bayi-Marktflecken und Lhasa beträgt 820 km; die Fahrtkosten liegen bei 153 Yuan.

Um den Basum Co zu besuchen, kann man m t dem Fembus v om Marktflecken Bayi bis zur Stadt Lhasa fahren. Man steigt an der Bayi-Brücke aus und fährt dann mit einem Lastwagen oder einen, Holztransporter weiter, Normalerweise betragen die Fahrkosten 20 bis 30 Yuan. An der Waldzone des Sees steigt man aus und geht dann 10 km zu Fuß.

Unterkunft

Alle Hotels und Gästehäuser liegen in verkehrsgünstigen Gebieten. Die Unterkunftskosten in den Hotels und Gästehäusem i m Marktflecken Bayi betragen 30 bis 300 Yuan. Die Gästehäuser sind manchmal sehr einfach ausgestattet.

Einkäufe

Der Bezirk Nyingchi ist reich an Wäldem, in ihnen wachsen auch viele Kulturpflanzen. Neben wilden Zwergbananen gibt es hier auch Bananen, Ananas sowie Jud asohreu, Pilze, Bambussprossen. chinesischen Blütenpfeffer und echten Stemanis; weiter Hodysonia macrocarpa und andere Früchte, deren Ölgehalt über 75% Iiegt. Tausend Arten med izi mscher Heilkräuter wie Kaiserkrone, Schärtling, Calamus teradactylus (eine Rotangpalmenart) und Edgeworthia chrysantha sind landesweit bekannt. Erwähnenswert sind die kunsthandwerklichen Produkte der nationalen Minderheiten in Nyingchi wie die Holzschalen und Flechtwaren der Moiba oder die Tonwaren und Steintöpfe der Lhoba.

Der Bayi-Marktflecken ist ein wichtiges Zentrum für den Warenaustausch in Südosttibet. Die kunsthandwerklichen Produkte und Güter des täglichen Bedarfs aus den Kreisen in der Nähe des Marktfeckens Bayi sind hier zu finden. Märkte werden auch beim Nyangbu Lusu-Fest im Bezirk Nyingchi veranstaltet.

Gute Küche

Im Bezirk Nyingchi gibt es neben traditioneller tibetischer Nahrung und Getränken wie Buttertee, Tsampa und Gerstenbier auch einige Spezialitäten anderer -Nationalitäten. Betspie lsweise t.rinken die Lhoba gelben Reiswein und Branntwein. Sie lassen gekochten Mais und Weizen in einem großen Flaschenkürbis gären, stellen dann das Gegorene in einen trichterförmigen Baumbuskorb oder in ein Bambusrohr. Gießt man Wasser darauf und filtert es, bekommt man gelben Reiswein. Nach Destillation des gelben Reisweins erhält man Branntwein. Die Hauptnahrungsmittel der Lhoba sind Reis, Mais, Gemüse, Obst und gebratenes Fleisch. Nach der Tradition der Lhoba portioniert die Hausherrin das Essen in Bambusrohren. Beim Essen greift man mit der Hand zu.

TIPP: Mehr über die chinesische Provinz Tibet finden Sie auch in unserer Rubrik Chinas Provinzen. Das Autonome Gebiet Tibet umfasst etwa die Hälfte des tibetischen Kulturraums. Die nördlichen und östlichen Teile des tibetischen Kulturraums sind Teil der chinesischen Provinzen Qinghai, Gansu, Sichuan und Yunnan. Für Reisen nach Tibet empfehlen wir auch unseren Reiseführer Tibet sowie unsere Sonderseiten "Tibet" über die süd-östlichste Provinz Chinas mit seinem schwer zugänglichen Himalaya-Gebirge.

Weitere Themen in unserem Reiseführer Shangri-La

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 2. August 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 2 (siehe: HSK)
Chinesisch: 球场
Aussprache: qiú chǎng
Deutsch: Spielfeld

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 21.09.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 31.0
AQI: 91
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 21.09.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 30.0
AQI: 89
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 21.09.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 30.0
AQI: 89
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 21.09.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 11.0
AQI: 46
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 21.09.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 26.0
AQI: 80
Definition: mäßig

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Lijiang

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.

Aphthen - Kinderkrankheiten und deren Behandlung mit TCM

Behandlung von Aphthen mit traditionelle chinesische Medizin (TCM).

Heilmethode zur Behandlung einer Verstopfung

Drehung der Hüften - Heilmethode zur Behandlung einer Verstopfung mit dem Stillen Qigong (TCM).

KLM

Zusammen mit dem Partner China Southern Airlines fliegt KLM 53 mal pro Woche nach China.

Praktik zum Schutz der Zähne

Eine Praktik zum Schutz der Zähne mit dem Stillen Qigong (TCM).

Umweltschutz in China

Anfang der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts wurde der Umweltschutz in China durch eine Initiative der UN-Menschen- und Umweltkonferenz in Gang gesetzt.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.396.704.302* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8832 CNY
1 CNY = 0.126852 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Mittwoch, dem 20.09.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Donnerstag, der 21.09.2017 um 07:44:21 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Donnerstag, der 21.09.2017 um 01:44:21 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 38 vom 18.09.2017 - 24.09.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 10 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 148 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 270 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 13 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer