Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Ross" oder "Yveline". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 25.07.2017 in:


Peking
J 05:06 K 19:34
Shanghai
J 05:06 K 18:54
Guangzhou
J 05:54 K 19:12
Lijiang
J 06:39 K 20:11

Aphorismus des Tages:


Wie kann man ein Tigerjunges fangen, ohne sich in die Höhle des Tigers zu wagen?


后汉书


Aphorismus

Auszeichnungen:

Baoen Temple

Baoen Temple In Sichuan Province.

Random photo: Impressions of China

Bao’en Temple is one of the largest Temple in Pingwu County, Sichuan Province, and one of the bet preserved in China. The Temple was constructed in a period 1440 to 1460 during Emperor Yingzong’s reign (1427-1464,1449 Tumu Incident—1457 came back to power) in the Ming Dynasty, by the governor of Pingwu and his son. Measuring 278 meters from east to west and 100 meters from south to north, most of the original buildings remain. The monastic complex features some architectural characteristics, such as the glazed tiles on its roof, which are more commonly found on the imperial buildings of North China. Grateful to the emperor for letting them build the Temple on such a large scale, the building was named “Bao’en,” which means, “paying a debt of gratitude.” In 1956, the Sichuan provincial government proclaimed the Temple one of the most important cultural relics in the province. In 1996, the Temple joined the state cultural relics protection list. Although the temple, about 32 kilometers northwest of Chengdu, might be a bit of a trek for the visitor, it is still worth visiting. There is a big square in front of the Temple on which stands two 7-meter-high stone Dharani columns. Dhanari—a peculiar Buddhist monument that originated some time in the Tang Dynasty—is a hexagonal column on which are engraved Buddhist scriptures in Chinese as will as elaborate patterns. Stone steps lead tourists onto a terrace about 6 meters above the square, on which stands the entrance hall of the temple. With its overhanging gable roof and shaded partly by a large cypress tree, the hall looks as imposing as large temples in North China. The hall contains exquisite painted clay statues of two gate deities. The Temple layout is typical of most Chinese Buddhist temples. The major halls are constructed along a central axis and the minor halls and subsidiary buildings follow transverse axes. The buildings are connected by galleries and form a series of rectangular courtyards. The entrance hall stands on the central axis, which runs east-west. Behind it on the same axis are the Heavenly King Hall, the Main hall and the Ten-Thousand Buddhists Hall. There are three stone bridges spanning a rectangular pond in the courtyard between the gate and the Heavenly King Hall. With their elaborately carved railings, the bridges are reminiscent of those in front of the Tian’anmen in Beijing, only much smaller. A 13-meter-high two-storey bell tower stands on the south side of the courtyard. The double-eave structure supported by 16 timber columns shelters two iron casting bells, which is rare, as a bell tower usually houses only one bell. The bigger bell, weighing 5,000 kilograms, was cast in 1446, and the smaller one, weighing 2,500 kilogrammes, was made in 1472. According to local historical records, a serious earthquake struck the area in about 1470. After the earthquake, the tower started to lean backwards. To rebalance the building, the small bell was cast and hung from the front beam. The Heavenly King Hall houses painted clay statues of the Four Heavenly Kings, warrior attendants of Buddha. It has an exquisitely painted ceiling with colourful flowers. A roof of glazed black and green tiles crowns the double-eaved structure. Glistening under the blue sky, it looks majestic. The dougong, or brackets, supporting the hall’s roof are also conspicuous. Dougong (sets of brackets on top of the columns supporting the beams within and roof eaves without—each set consisting of tiers of outstretching arms called gong, cushioned with trapezoidal blocks called dou; a system of supporting brackets inserted between the top of a column and a crossbeam) are an assemblage of a number of blocks and arms. The function of dougong is to transfer the load from the horizontal member above to the vertical member below. As one of the most important elements of traditional wooden structures in China, dougong has helped numerous traditional buildings stand for ages. A total of 48 kinds and 2,200 sets of dougong were used to support and adorn the structures in the temple, which has won it a reputation as “a museum of dougong.” On a north-south transverse axis between the Heavenly King Hall and the Main Hall, the Dabei Hall and the Huayan Hall face each other. They house two of the most important cultural relics in the temple. On a lotus throne in the center of the Dabei Hall stands a 9-meter-tall golden statue of Guanyin, or Avalokitesvara, the Goddess of Merey, which has 1,004 hands and eyes. The body of the goddess was carved out of a nanmu (Phoebe nanmu—This king of nanmu can give off an unusual scent reputed to repel mosquitoes in summer.). With its clusters of hands, the splendid piece looks like a blossoming flower and gives the Temple a touch of magic.

The Huayan Hall contains a precious zhuanluncang, a revolving sutra cabinet. Taking the form of a double-eave pavilion, the revolving sutra cabinet is an octagonal wooden structure that turns on a pivot at the center of the hall. The huge structure can still be turned smoothly. Around the sutra cabinet stand four timber columns, which are entwined by four 7-meter-long golden dragons. Dragons can be found everywhere in the temple, something that required the authority of the emperor. It is said that There used to be some 10,000 figures of dragons in the complex.

The Main Hall is the most important building in the temple. It has a roof covered with glazed green tiles and a ceiling with colourful paintings. Enshrined in the front part of the hall are golden clay statues of three Buddhas. There is a 2-meter-high wooden board in front of central Buddha’s lotus throne, on which has been written, “Long live the present emperor!” The interior walls of the hall are covered with delicate murals. They vividly portray 12 different Buddhas. On the wall behind the statues of the three Buddhas are three surfing Buddhas riding the waves on their distinctive mounts—a white elephant, a green lion and a golden unicorn. Two double-eave octagonal pavilions stand in the courtyard between the Main Hall and the Ten-Thousand Buddhas Hall. A small bell was hung from each of 16 flying eaves of the pavilion. They sound pleasant in a gentle breeze. The hall is the last structure on the central axis. With a height of 24 meters, the triple-eave building has two storeys. The hall contains about 300 square meters of exquisite murals. They portray dozens of 3-meter-tall respected Buddhist figures. Their lively composition, smooth lines, concise strokes and rich colours mean that they are considered among the best works of the Ming Dynasty.

More About Scenic Spots In Sichuan

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 3. Juni 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 3 (siehe: HSK)
Chinesisch: 创新
Aussprache: chuàng xīn
Deutsch: Neue Ideen hervorbringen, neue Wege behnen

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 25.07.2017
Uhrzeit: 21:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 24.0
AQI: 76
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 25.07.2017
Uhrzeit: 21:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 27.0
AQI: 82
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 25.07.2017
Uhrzeit: 21:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 36.0
AQI: 102
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 25.07.2017
Uhrzeit: 21:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 46.0
AQI: 127
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 25.07.2017
Uhrzeit: 21:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 7.0
AQI: 29
Definition: gut

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

A Profile Of China

Among the worlds four most famous ancient civilizations, Chinese civilization is the only one in the world that has been developing for more than 5,000 years without interruption.

Suzhou Introduction

Suzhou known for its resplendent gardens and beautiful scenery.

Chinese Culture

China’s ancient civilization is one of the few civilizations with independent origins, and the only unbroken civilization in human history.

Ningxia Introduction

An Introduction to Ningxia Hui Autonomous Region.

Chongqing Introduction

Chongqing became China’s fourth municipality on March 14, 1997 when the National People’s Congress approved a motion by the State Council.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.395.164.075* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8622 CNY
1 CNY = 0.127191 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Dienstag, dem 25.07.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Dienstag, der 25.07.2017 um 22:52:17 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Dienstag, der 25.07.2017 um 16:52:17 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 30 vom 24.07.2017 - 30.07.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 68 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 206 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 328 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 71 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer