Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Bernardino" oder "Kerry-Anne". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 23.06.2017 in:


Peking
J 04:46 K 19:46
Shanghai
J 04:50 K 19:01
Guangzhou
J 05:42 K 19:15
Lijiang
J 06:26 K 20:16

Aphorismus des Tages:


In Angelegenheiten der Kriegskunst kann zögerliches Verhalten nur durch die rechte Politik beseitigt werden. Nur List und Tücke vermögen den Feind zu besiegen und die Rebellion niederzuwerfen. Nur die richtige Strategie kann den Sieg erringen.


黄石公三略


Aphorismus

Auszeichnungen:

Kasachischer Autonomer Bezirk Ili in Xinjiang

Ili ist ein Knotenpunkt des Landverkehrs zwischen dem Westen und dem Osten und war ein wichtiger Pass auf der nördlichen Seidenstraße in alter Zeit.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Ili ist außerdem ein typisches kulturelles Verschmelzungsgebiet von verschieden Nationalitäten. Die Geschichte der 13 Hauptnationalitäten in Xinjiang ist ohne Ausnahme eng mit dem Schicksal der Ili-Steppe verbunden.

Während die Natur Ili vorzügliche Gegebenheiten und schöne Landschaften gegeben hat, hat die Ges- chichte Ili historische Stätten und eigenartige Sitten und Gebräuche hinterlassen. Das heutige Ili, das von ver- schiedenen Nationalitäten aufgebaut wird, ist besonders attraktiv. Historische Stätten wie die alte Stadt Huiyuan, die Gongyue-Stadt als eine wichtige Örtlichkeit der Westgöktürken, die alte Stadt Almalyq, das Mazar vom Khan Tughluk Timur sowie der Gedenkstein für General Zhang Qian in der Han-Dynastie und die Gedenktafel an die Bezwingung des Khanats der Dsungaren im Gedeng-Gebirge, Kulturgegenstände wie die Erdhügelgräber, die Steinfiguren in der Steppe und Felszeichnungen, schöne Naturlandschaften wie der Wusun-Berg, der Ili-Fluss und die Kunes-Steppe sowie die Sitten und Gebräuche auf den kasachischen Weiden und in der Pfeilheimat der Xibe erwecken all starke Sehnsucht in einem.

Wohnsitz des Generals von und Ruinen der Neun Städte von Ili

Nach der Niederwerfung der RebeIlionen in Xinjiang zur Zeit des Qing-Kaisers Qianlong wurde in Ili ein Verwaltungsposten, und zwar der General von III, errichtet und die Stadt Huiyuan erbaut. Nach und nach wurden in der Umgebung acht SateIlitenstädte aufgebaut, nämlich Huining, Suiding,Guanghui, Ningyuan,Zhande, Gongchen, Xichun und Taerqi. Diese wurden gemeinsam als die "Neun Städte von Ili" bezeichnet. 1882 gewann die Qing-Regierung Ili von den russischen Eindringlin- gen zurück. Danach wurde am nördlichen Vorort, 7,5 Kilometer entfernt von der Altstadt, nach dem Muster der Altstadt eine neue Stadt gebaut. Diese ist die heutige Stadt Huiyuan. Im Stadtzentrum stehen der Glocken- und der Trommelturm. In der Stadt ist der Wohnsitz des Generals von Ili erhalten. Im Hof bleiben die Hallen und Zimmer, Fußwege, Wandelgänge und der Generalpavillon unverändert.

Gedenkhalle für Lin Zexu

Die Gedenkhalle befindet sich in der wirt- schaftlichen Zusammenarbeitszone der Stadt Yining. Der Mandarin Lin Zexu (1785 - 1850) ist ein Nationalheld in der Qing-Dynastie. Er ist bekannt für den Vollzug des Opiumverbots und den früheren Widerstand gegen die britischen Aggressoren Mitte des 19. Jahrhunderts. Während des Opiumkriegs zwischen China und Großbritannien wurde er von der Regierung degradiert und als Bestrafung nach IIi geschickt. In der Gedenkhalle sind alte Gegenstände, Bilder und geschichtliche Fakten und Daten ausgestellt, die das Leben und die Arbeit des degradierten Mandarins zur Schau stellen.

Große Moschee der Hui in Yining

Die Moschee befindet sich in der Stadt Yining und hieß früher Ninggu-Moschee. Sie wurde 1760 mit Spenden von Muslimen der Hui in den nahe liegenden Provinzen Shaanxi, Gansu, Ningxia und Qinghai erbaut. In dem Baukomplex sind der traditionelle chinesische Palastbaustil mit Ziegel und Holz und die arabische Verzierungskunst geschmolzen. Die Moschee ist einflussreich in Nordwestchina.

Steppenlandschaftszone Tangbula

Die Landschaftszone liegt 105 Kilometer südöstlich der Kreisstadt Nilka. Hier gibt es eine der fünf berühmtesten Steppen in Xinjiang. Die Landschaftszone besteht unter anderem aus dem sekundären Wald im Tal des Kaschgar- Flusses, der Jirentai-Schlucht, den seltsamen Steinen von Aersilang, Aketasi, der Mengkete- Steppe und der heißen Quelle Baergai. Im Hochsommer kann man hier nicht nur herrliche Naturlandschaften kennen lernen, sondern auch an Vergenügungsbetätigungen wie Musik- spielen und Singen mit Agyn (Volkssängern), Pferderennen, Wettkampf ums Lamm und Jungenjagd durch Mädchen teilnehmen.

Steppenlandschaftszone Narat

Die Landschaftszone befindet sich im Norden des Landkreises Xinyuan. Die Steppe hier zählt zu den vier größten Flusstalsteppen in der Welt. Seit jeher ist hier eine berühmte Weide. Die Kombination von Bergen, Wäldern, Steppen, Bergklüften, Quellen, alten Bäumen und verschiedenen Blumen bietet eigenartige Szenen und macht es zum Paradies für Touristen. Fünf Kilometer östlich der Steppe ist der Hochgebirgswasserfall Kezilexia. Westlich des Wasserfalls ist eine Höhle mit dem Namen Wangtian, was ungefähr Himmelsbetrachtung bedeutet. Die Steppe und das Hochgebirge, die Bäche und der Wasserfall, diese sind doch faszinierend.

Gedenktafel im Gedeng-Gebirge

Die Gedenktafel an die Bezwingung des Khanats der Dsungaren befindet sich im Gedeng- Gebirge im Landkreis Zhaosu und wurde aus Anlass der Niederwerfung der RebeIlion von Dsungaren in der Qing-Dynastie errichtet. Sie ist 303 Zentimeter hich, 98 Zentimeter breit und 27 Zentimeter dick. Auf dem Stein ist die Bezwingung der dsungarischen Machthabern in chinesischer, mandschurischer, mongolischer und tibetischer Sprache aufgezeichnet.

Stadt der Acht Diagramme Tekes

Die Stadt befindet sich südlich des Wusun-Bergs in Ili und ist nach der Form der Acht Diagramme, die Himmel, Erde, Donner, Wind, Wasser, Feuer, Berge und Seen versinnbildli- chen, gebaut. In der Stadtmitte ist der Park der Acht Diagramme. Um ihn ist eine Ringstraße. Von der Mitte gehen acht Straße aus, die in die Richtungen der Acht Diagramme führt. Die Stadt ist inzwischen ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen worden.

Shengyou-Tempel

Der Tempel des tibetischen Buddhismus liegt in der Nähe der Kreisstadt Zhaosu und gehört zu den fünf wichtigsten buddhistischen Klostern bzw. Tempeln in Xinjiang. Der Tempel liegt nach Süden. Auf der MitteIlinie sind nacheinander der Eingangstor, die Zwischen- mauer, die vordere Halle, die große Halle und die hintere Halle. An beiden Seiten sind Seiten- hallen sind achteckige Pavillons mit zwei Stöcken und doppelten Dachvorsprüngen.

Steinfiguren in der Steppe

Auf der Ili-Steppe gibt es mehr als 30 Steinfiguren. In allen Landkreisen bis auf Qapqal und Yining sind Steinfiguren entdeckt. Die meisten Steinfiguren sind im Landkreis Zhaosu und auch dort am besten erhalten. Die Figuren sind je aus einem vöIligen Stein geschnitzt. Einige haben nur wenige geschnitzte Linien auf zylinderförmigen Steinen, die lediglich die Gesichtszüge grob zeigen. Einige sind fein geschnitzt und haben Köpfe, Gesichtszüge und Körper. Die männlichen Figuren sind Krieger mit breiten und runden Gesichten, hervorragenden Backenknochen und Barten, die Säbel bzw. Sehwerte an der Hüfte haben. Die weiblichen Figuren strecken ihre beiden Hände nebeneinander vor der Brust und haben augenfäIlige Brüste. Einige Figuren haben alte Schriftzeichen am unteren Körperteil.

Erdhügelgräber

Über die Ili-Steppe liegen nahezu 10.000 sogenannte Erdhügelgräber verstreut. Die alten Gräber scheinen wie Erdhügel auf der Erdoberfläche und werden daher als Erdhügelgräber bezeichnet. Die meisten Gräber liegen kettenförmig von Süd nach Nord. Mehr als zehn bis über 20 Gräber bilden eine Gruppe. Viele Gräber sind von Kopfsteinen aufgestapelt oder haben Kopfsteine als Dach. Um den Grab sind meistens zwei Ringe aus Kopfsteinen. Innerhalb der Ringe gibt es einen kreuzförmigen Pfad mit einer Breite von einem Meter.

Felszeichnungen

In den Gebirgsgegenden in Ili gibt es eine Vielzahl von Felszeichnungen. Einige sind auf Felsenwänden und einige in Felsengrotten. Mit Schnitzen, Schleifen und bunter Malerei wer- den Szenen wie Jagd, Viehzucht, uralte Tänze, Totemkult und Fortpflanzungskult zur Schau gestellt. Unter diesen Felszeichnungen haben die Malereigruppe auf dem Aburele-Berg im Landkreis Xinyuan und die in der Schlucht des Kuokesu-Flusses im Landkreis Tekes die größte künstlerische Eigenart. Die zwei Malereigruppen zeigen die Produktion und das Leben der Nomadenvölker in alter Zeit.

Landschaftszone Guozigou

Die Landschaftszone Guozigou, genau gesagt Schlucht von Früchte, haben überall wilde Früchte. Die Schlucht, auch als Taleqi- Schlucht bekannt, befindet sich 100 Kilometer nördlich der Stadt Yining. Wegen der schönen Landschaft wurde die Schlucht von den Vorfahren als Märchenland bezeichnet und. Sie hat auch den Ruhmestitel "die beste Land- schaft von Ili". Die Schlucht ist 35 Kilometer lang. Im Frühling und Sommer sind wilde Apfel-, Walnuss-, Weißdorn- und Aprikosenbluten über Berg und Tal. Im Winter wird die Schlucht überall vom Schnee bedeckt, aber die üppigen Kiefern und Zypressen sind voller Vitalität.

Ruinnstadt Gongyue

Die Ruinenstadt liegt vier Kilometer nordwestlich der Kreisstadt Yining. Hier war Mitte des siebten Jahr- hunderts die Sommerhauptstadt vom Shaboluo-Khan Ashina Helu der Westgöktürken und eine wichtige Fes- tung und Handelsstadt auf der nördlichen Seidenstraße. Die Stadt Gongyue liegt am Berg und Fluss und besteht aus einer großen und einer kleiner Stadt, die rund 500 Meter voneinander entfernt sind. Die viereckige große Stadt liegt nahe dem Sitz einer Gemeinde. Das Stadtmau- erfundament hat einen Umfang von rund 1.400 Metern. Die übrig bleibenden Stadtmauer ist einen bis fünf Meter hoch und zirka zwei Meter breit. Hier wurden Tonlampen und -tassen aus der Tang-Dynastie (618 — 907) und Kupfermünzen mit arabischen Alphabeten aus der Yuan-Dynastie (1206 - 1368) ausgegraben. Die kleine Stadt liegt auf einem Erdhügel nordöstlich der großen Stadt und hat einen Umfang von rund 840 Metern. Das Fundament der Stadtmauer ist zirka zwei Meter breit. Die Stadtmauer ist lange zusammengefallen. Die am Boden liegenden Rot- tonfragmente sind den in der großen Stadt ahnlich.

Mazar vom Khan Tughluk Timur

Das Mazar befindet sich im Dorf Damazar im Landkreis Huocheng. Es ist das Mausoleum vom Khan Tughluk Timur, des ersten mongolischen Khans mit islamischem Glauben des Tschagatai-Khanats. Das Baukomplex besteht aus Ziegel und Holz und ist in arabischem Stil. Es gibt ein Gewölbe. Auf beiden Seiten des Bogentors sind arabische Inschriften. Das Mazar ist das einzige erhaltene islamische Gebäude aus der Yuan-Dynastie (1206- 1368) in Xinjiang.

Ruinenstadt Almalyq

Die Ruinenstadt befindet sich im Landkreis Huocheng. Hier war die Hauptstadt des mongolischen Tschagatai-Khanats. Die Ruinenstadt hat einem Umfang von 25 Kilometern und von Ost nach West fünf Kilometer breit. In den mehr als 100 Jahren mongol- ischer Herrschaft war Almalyq stetig das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Zentralasiens und ein Verkehrsknotenpunkt. Sie wurde von Europäern als "Hauptstadt des Reichs der Mitte" bezeichnet.

Verkehrsbedingungen in Ili

Der Kasachische Autonome Bezirk Ili liegt im Nordwesten des Uigurischen Autonomen Gebietes Xinjiang in der Volksrepublik China. Er ist nach dem Fluss Ili benannt.

Luftfahrt

Der Flughafen von Yining befindet sich fünf Kilometer entfernt vom Stadtviertel und zwar im Tal des Ili-Flusses. Es gibt direkte Busvebindungen zwischen dem Flughafen und dem Stadtviertel. Betrieben werden vor allem die Fluglinien Urumqi — Yining — Urumqi, Urumqi — Altay - Yining - Urumqi, Urumqi - Kaschgar — Yining - Urumqi und Yining — Urumqi - Xian - Wuhan.

Straßenverkehr

Das Straßennetz von Ili ist relativ günstig. Die Landstraße zwischen Urumqi und Yining führt in Richtung Norden und verknüpft Yining mit Changji und Shihezi. Die Landstraße zwischen Yining und Xinyuan geht quer durch den Autonomen Bezirk. Außerdem gibt es Landstraßen, die mit der Hauptverbindungsstraße Südxinjiang verbunden sind. Die Stadt Yining besitzt drei Reisebusstationen, nämlich das Personenverkehrszentrum des Autonomen Bezirks, die Reisebusstation von Ili und die Reisebusstation der Vierten Landschaftsdivision des Produktions- und Aufbaukorps von Xinjiang. Die regelmäßigen Busse verkehren hauptsächlich nach Urumqi, Korla, Kaschgar und in alle Einheiten des Produktions- und Aufbaukorps in dem Autonomen Bezirk.

Weitere Themen in unserem Xinjiang Reiseführer

  • Autonomer Bezirk Bayingolin
    Im Autonomen Bezirk Bayingolin in Xinjiang gibt es die weltweit zweitgrößte Wüste Taklamakan.
  • Autonomer Bezirk Börtala
    Der Mongolische Autonome Bezirk Börtala ist von alters her ein wichtiges Gebiet der Nomadenvölker.
  • Autonomer Bezirk Changji
    Der in Xinjiang ist ein besonders grüner autonomer Bezirk in Xinjiang.
  • Autonomer Bezirk Ili
    Ili ist ein Knotenpunkt des Landverkehrs zwischen dem Westen und dem Osten und war ein wichtiger Pass auf der nördlichen Seidenstraße in alter Zeit.
  • Autonomer Bezirk Kizilsu
    Neben herrlichen Naturlandschaften gibt es im kirgisischen Autonomen Bezirk Kizilsu in Xinjiang auch eine Vielzahl von historischen Stätten.
  • Bezirksfreie Stadt Karamay
    Das Ölfeld von Karamay ist das erste große Ölfeld, das nach der Gründung der Volksrepublik China 1949 entdeckt und erschlossen wurde.
  • Kreisfreie Stadt Shihezi
    Die kreisfreie Stadt Shihezi in Xinjiang liegt im Süden am Tianshan-Gebirge und grenzt im Norden an die Gurbantunggut-Wüste.
  • Provinzhauptstadt Urumqi
    Keine andere Stadt der Welt liegt weiter vom Meer entfernt als die in Xinjiang.
  • Regierungbezirk Hotan
    Die Stadt Hotan befindet sich am nördlichen Fuß des Karakorum-Gebirges und am südlichen Rand der Taklamakan-Wüste.
  • Regierungsbezirk Aksu
    Neben faszinierenden Naturlandschaften hat Aksu auch lange Geschichte und großartige Kultur.
  • Regierungsbezirk Altay
    Altay ist die Heimat von Birken und liegt am nordwestlichen Winkel Chinas.
  • Regierungsbezirk Hami
    Hami hat eine lange Geschichte, einzigartige Naturlandschaften und historische Stätten.
  • Regierungsbezirk Kaschgar
    Die Bezirkshauptstadt Kaschgar in Xinjiang ist die westlichste Stadt Chinas.
  • Regierungsbezirk Tacheng
    Im in Xinjiang gibt es sowohl schöne Naturlandschaften als auch zahlreiche historische Stätten. Der Regierungsbezirk war in der Han-Dynastie Teil des Rechtsstammes der Hunn...
  • Regierungsbezirk Turfan
    Die lange Geschichte von Turfan in Xinjiang hat reichhaltige historische Sehenswürdigkeiten hinterlassen.
  • Feste in Xinjiang
    Die unterschiedliche Nationalitäten haben verschiedene Kulturen, Sitten und Gebräuche.
  • Verkehr in Xinjiang
    Überblick über den Verkehr und die Verkehrsanbindungen von Xinjiang.
  • Kultur in Xinjiang
    Man darf als Tourist in Xinjiang die Vielfalt der lokalen Musik und des lokalen Tanzes nicht verpassen.
  • Reisesouvenirs aus Xinjiang
    Die attraktivsten sind kunsthandwerkliche Gegenstände der ethnischen Gruppen.
  • Einkaufen in Xinjiang
    Auch Xinjiang bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Shoppen.
  • Klima in Xinjiang
    Der Winter in Xinjiang ist lang und kalt, während der Sommer kurz und heiß ist.
  • Xinjiang Reisetipps
    Reisetipps für eine China Reise nach Xinjiang.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 29. Mai 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 2 (siehe: HSK)
Chinesisch: 大多数
Aussprache: dà duō shù
Deutsch: Majorität

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 23.06.2017
Uhrzeit: 10:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 16.0
AQI: 59
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 23.06.2017
Uhrzeit: 10:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 96.0
AQI: 172
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 23.06.2017
Uhrzeit: 10:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 24.0
AQI: 76
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 23.06.2017
Uhrzeit: 10:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 28.0
AQI: 84
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 23.06.2017
Uhrzeit: 10:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 10.0
AQI: 42
Definition: gut

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Dienstleistungsbranche in China

Seit Ende der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts hat sich die Dienstleistungsbranche in China rasch entwickanche in China

Lijiang

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.

Chinas Bevölkerung und Bevölkerungsdichte

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt mit einer hohen Bevölkerungsdichte.

Peking ist die Hauptstadt der Volksrepublik China

Peking ist das politische, verkehrstechnische und kulturelle Zentrum Chinas und war im Jahr 2008 Austragungsort der 29. Olympischen Sommerspiele.

Bevölkerung in Shenzhen

Die Bevölkerung der Stadt Shenzhen in der Provinz Guangdong. Statistiken über die Bevölkerung in Shenzhen.

China Wissen

Bereits vor mehr als 2000 Jahren hat Konfuzius die Welt nach China eingeladen und sagte: Ist es nicht großartig, Freunde aus der Ferne zu empfangen?. Doch viele wissen zu wenig über das Reich der Mitte.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.394.292.088* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Achtung und Liebe sind Kapital, das man geben muss, am besten auf Kredit.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.6323 CNY
1 CNY = 0.131022 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Freitag, dem 23.06.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Freitag, der 23.06.2017 um 11:22:08 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Freitag, der 23.06.2017 um 05:22:08 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 25 vom 19.06.2017 - 25.06.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 100 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 238 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 360 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 103 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer