Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Manuel" oder "Pascale". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 28.06.2017 in:


Peking
J 04:48 K 19:47
Shanghai
J 04:52 K 19:02
Guangzhou
J 05:43 K 19:16
Lijiang
J 06:27 K 20:16

Aphorismus des Tages:


Wenn einer auf sich selbst hören kann, ist er hellhörig; wenn einer sich selbst betrachten kann, ist er scharfsichtig; wenn einer sich selbst überwinden kann, ist er stark.


史记


Aphorismus

Auszeichnungen:

Auswirkungen des Tourismus

Direkte und indirekte Auswirkungen des Tourismus in China.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Wenn man in den chinesischen Städten eine Meinungsumfrage veranstaltet und fragt: "Sind Sie damit einverstanden, den Tourismus zu entwickeln?", bekommt man in den meisten Fällen die Antwort: "Ja!" Wenn man einen lokalen Beamten fragt: "Wozu nutzt die Entwicklung des Tourismus?", kann er einem ausführlich von den Vorteilen, die der Tourismus der Entwicklung der lokalen Wirtschaft und dem Leben der lokalen Bevölkerung bringt, erzählen.

Der internationale Fremdenverkehr brachte China in den letzten Jahren jährlich einige Milliarden US-Dollar (1996 über 10 Mrd. US-Dollar und 1997 12 Mrd. US-Dollar) ein. Die jährlichen Einnahmen Chinas aus dem inländischen Fremdenverkehr betrugen über 100 Mrd. Yuan, 1997 beliefen sie sich auf mehr als 200 Mrd. Yuan. Das ist die offensichtliche Auswirkung des Tourismus. Die Touristik ist ein branchenübergreifender Wirtschaftszweig. Sie hat indessen noch eine indirekte Auswirkung, die viel größer als die direkte ist. Gemeint ist die unsichtbare Auswirkung für die Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt.

Viele Chinesen hatten früher keine Ahnung von der Rolle und Auswirkung des Tourismus. Heute erkennen sie sie viel besser. Das ist auf die Entwicklung des Tourismus in den letzten mehr als zehn Jahren zurückzuführen.

Die Reform und Öffnung hat die Entwicklung des Tourismus gefördert. Man kann mit Recht sagen, dass sich der Tourismus in China ohne Reform und Öffnung nicht so schnell entwickeln könnte. Der Tourismus wirkt seinerseits als Katalysator fördernd auf die Reform und Öffnung.

Die Touristik ist ein "Fenster" der Reform und Öffnung nach außen und ein wichtiger Kanal für die Verbindung Chinas mit dem Ausland. Der Tourismus fördert die Fluktuation der Menschen und damit auch den Fluß von Geldmitteln, Materialien und Informationen sowie die Entwicklung der Kultur, Wissenschaft und Technik.

Weifang in der Provinz Shandong ist eine kleine, neue Industriestadt. Ihre Wirtschaft befindet sich im Anfangsstadium der Entwicklung. Einmal entdeckte der Vorsitzende der Drachenvereinigung von Seattle, USA, zufällig, dass die Drachen von Weifang, die traditionelle Kunsterzeugnisse darstellen, sehr schön sind. So organisierte er mehrere Reisegruppen, die nach Weifang fuhren, um Drachen steigen zu lassen. Das führte schließlich zum Internationalen Drachenfest, das jedes Jahr in Weifang stattfindet. Über 20 Länder und über 20 chinesische Provinzen nehmen daran teil. Das Drachenfest entwickelte sich allmählich zu einer Handelsmesse, bei der zahlreiche Industrie- und Handelsinformation ausgetauscht und Geschäfte im Wert von einigen Milliarden Yuan abgeschlossen wurden.

Dadurch wurde nicht nur die Entwicklung der Industrie und des Handels von Weifang, sondern auch die wirtschaftliche Entwicklung der 6 umliegenden Kreise gefördert.

Im Kreis Laishui der Provinz Hebei, der 200 km von Beijing entfernt ist, gibt es ein Gebirgsgebiet, das Yeshanpo heißt. Es war früher sehr arm. In der Mitte der 80er Jahre begann die Kreisregierung, dort den Tourismus zu entwickeln, weil die dortige Landschaft faszinierend ist. Seitdem gehen immer mehr Touristen dorthin. Das veranlasst die lokalen Bauern, Fremdenzimmer zu vermieten oder Restaurants, in denen sie die Gäste mit Köstlichkeiten aus der Bergregion bewirten, zu gründen. Außerdem vermieten sie den Touristen Esel zum Reiten und traditionelle Kostüme zum Fotografieren oder veranstalten Fahrten mit Ochsenwagen oder Pferdekutschen. Dadurch sind sie allmählich wohlhabend geworden. Heute beschäftigen sich über 3000 Bauern mit touristischen Dienstleistungen.

27 Dörfer von sechs Gemeinden profitieren direkt vom Tourismus. Viele Bauernhaushalte haben sich neue Wohnhäuser gebaut und neue Möbelstücke angeschafft. In manchen Bauernfamilien gibt es Toilette und Kaffeestube. Mit der Verbreitung von Fernsehapparaten ist dort ein "Fernsehdorf", in dem alle Haushalte über einen Fernsehapparat verfügen, entstanden. Es ist das erste dieser Art im Taihang-Gebirge.

Das Xiahe-Dorf bei Xi´an, in dem sich das Mausoleum des ersten Qin-Kaisers Shihuangdi befindet, war ursprünglich ein armes Dorf. Seit der Ausgrabung und Ausstellung der Terrakottaarmee hat es großen Zulauf. Die Dorfbewohner verkaufen den Touristen von ihnen hergestellte kunsthandwerkliche Produkte wie Westen mit bestickten Mustern, Kopfkissenbezüge und Schuhe mit Tigerkopfzier sowie kleine Krieger- und Pferdefiguren, die alle von altertümlicher Schönheit und Schlichtheit sind. 80 % der Arbeitskräfte des Dorfes machen solche Geschäfte. Darum wurde im Dorf ein Englisch-Kurs veranstaltet. Nun können sogar alte Frauen mit einfachen englischen Sätzen mit ausländischen Touristen um den Preis feilschen. Die Bauern haben dadurch nicht nur Geld verdient, sondern auch ihren Horizont erweitert.

Solche Geschichten gibt es in jeder Gemeinde oder jedem Dorf in der Nähe von touristischen Attraktionen. In manchen Kreisen und Gemeinden gilt die Touristik als eine der Hauptstützen für die Entwicklung der lokalen Wirtschaft, und in manchen wirtschaftlich unterentwickelten Gebieten und von nationalen Minderheiten bewohnten Grenzgebieten wird die Entwicklung des Tourismus als eine wichtige strategische Maßnahme zur Überwindung der lokalen Armut betrachtet.

Die Entwicklung des Tourismus hat nicht nur vielen Kreisen und Dörfern zum Wohlstand verholfen, sondern auch das Schicksal mancher Branchen verändert.

Die dreifarbig glasierte Tang-Keramik ist ein wertvolles Porzellan. Sie stammt aus der Tang-Dynastie vor mehr als 1000 Jahren. Die Stadt Luoyang der Provinz Henan ist ein bekannter Herkunftsort dieses kunsthandwerklichen Produkts. Doch eine Zeitlang ging es mit ihrer Porzellanproduktion bergab. Es war der Tourismus, der diese Branche rettete. Die nachgebildeten Pferde und Kamele im Stil der dreifarbig glasierten Tang-Keramik sind beliebte Souvenirs für in- und ausländische Touristen. Durch die Vermittlung von Touristen werden sie nun nach Japan und in über 40 südostasiatische, europäische und amerikanische Länder exportiert. Heute hat Luoyang über 200 Fabriken, die dieses Porzellan produziert, und ihr jährlicher Produktionswert beträgt über 10 Mio. Yuan.

Die Neujahrsbilder und der Aquarellfarben-Holzdruck von Yangliuqing bei Tianjin sind traditionelle chinesische Kunsterzeugnisse. Dank dem Tourismus konnte sich diese Kunsthandwerksbranche aus ihrer schwierigen Lage herauswinden. Auch andere traditionelle kunsthandwerkliche Produkte wie die Teekannen aus Purpurton von Yixing, Provinz Jiangsu, die "Nachtleuchtbecher" von Jiuquan der Provinz Gansu, das Cloisonné von Beijing, die She-Tuschsteine der Provinz Anhui und die Jadeschnitzerei der Provinz Guangdong erleben dank der Entwicklung des Tourismus wieder einen Aufschwung.

Die chinesische Esskultur fördert die Entwicklung des Tourismus, und der Tourismus veranlasst seinerseits die gastronomischen Gewerbe, sich in der Konkurrenz zu entwickeln und voneinander zu lernen. Die Folge ist, dass sich südchinesische Küchen in Nordchin und nordchinesische Küchen in Südchina verbreiten. Viele bekannte Köche werden im In- und Ausland angestellt und wechseln oft ihre Arbeitsstelle, und für in- und ausländische Touristen werden oft Kochkurse bzw. -wettbewerbe organisiert. Das alles hilft, das Nieveau der chinesischen Gastronomie ständig zu erhöhen.

Manche traditonelle Küchen wie die kombinierte Küche der Man- und Han-Nationalitäten, die beinahe der Vergessenheit anheimgefallen waren, wurden wiederentdeckt, um der Entwicklung des Tourismus gerecht zu werden. Um die Touristen anzulocken, bieten viele Gaststätten ihre Spezialitäten wie Palastküche, Küche der Roten Kammer, Küche der Konfuzius-Familie und vegetarische Gerichte von Klöstern an.

In den letzten Jahren traten viele gastronomische Betriebe aus Europa, Amerika und anderen asiatischen Ländern in den chinesischen Markt ein. In den Hotels der Sterne-Klasse gibt es Restaurants westlicher Küche. Hinzu kommt, dass westliche Schnellrestaurants wie McDonald´s, Kentucky Fried Chicken und Pizzeria Niederlassungen in chinesischen Städten eingerichtet haben. All das schafft ausländischen Touristen Erleichterungen und bereichert den chinesischen gastronomischen Markt.

Die Entwicklung des Tourismus hängt von der Unterstützung anderer Branchen, die mit ihm in Zusammenhang stehen, ab und fördert auch ihre Entwicklung. In diesem Sinne hat er viele Arbeitsplätze geschaffen.

In China werden über 20 Branchen von der Entwicklung des Tourismus mitgerissen. sie sind: Leicht- und Textilindustrie, Landwirtschaft, Viehzucht, Fischerei, Nahrungsmittelindustrie, Handel, Bankwesen, Versicherungswesen, Zivilluftfahrt, Eisenbahnverkehr, Wassertransport, Post- und Fernmeldewesen, Baustoffindustrie, Bauindustrie, Immobilienwesen, Gartenbau, Museen, Hotels, Gaststätten, Kunstgewerbe, Vergnügungsstätten, Werbebranche und Rehabilitationsanstalten.

Den Untersuchungen und Schätzungen der Stadt Shanghai zufolge stammen 90 % des Produktionswertes der Hotels vom Tourismus. Dieser Anteil liegt im Verkehrs- und Transportwesen bei 85 %, in Gastronomie und Vergnügungsbranche bei 50 %, im Post- und Fernmeldewesen bei 25 %, in Parks und Kultureinrichtungen bei 20 - 30 %, im Handel bei 10 % und im Bank- und Versicherungswesen bei 2 %. Mit jedem Yuan, der in der Touristik verdient wird, verdienen die anderen betreffenden Branchen etwa fünf Yuan.

Ende 1996 waren in China 1,20 Mio. Menschen im internationalen Fremdenverkehr beschäftigt. Sie arbeiteten in Hotels, Reisebüros, Auto- und Dampfergesellschaften oder Handels- und Dienstleistungsgesellschaften für Tourismus, die direkt ausländische Touristen empfangen, oder in Verwaltungsabteilungen für Fremdenverkehr. Nach einem Untersuchungsbericht über die internationale Touristik werden mit jedem neuen Arbeitsplatz in der Touristik fünf neue Arbeitsplätze in anderen betreffenden Branchen geschaffen. Danach berechnet, gibt es in China über 6 Mio. Menschen, deren Beschäftigung direkt oder indirekt mit dem internationalen Fremdenverkehr zu tun hat. Im Durchschnitt machen die Beschäftigten der Touristik in der Welt 11 % der Gesamtzahl der Beschäftigten aus. Wenn man die Zahl derjenigen, die sich mit dem inländischen Fremdenverkehr befassen, hinzuzählt, so wird dieser Anteil in China erreicht oder übertroffen.

Viele ausländische Geschäftsleute und Investoren Reisen oft zuerst als Touristen nach China, um sich über die Reform- und Öffnungspolitik und das Investitionsklima Chinas zu informieren und nach Kooperationspartnern zu suchen. Sie machen auf diese Weise Vorbereitungen für ihre Investition in China. Das Chinesisch-Japanische Freundschafts-Wasserwerk der Stadt Changchun, Provinz Jilin, z.B., das dabei hilft, den Wassermangel der Stadt zu überwinden, wurde mit japanischen Investitionen, die durch den Tourismus zustande kamen, gebaut. Solche Beispiele gibt es in China noch viele.

Unter den ausländischen Touristen gibt es sowohl hohe Beamte als auch Wissenschaftler, Techniker, Ärzte, Pädagogen, Kultur- und Kunstschaffende, Sportler usw. Einerseits bringen sie China die neuesten Informationen über Wissenschaft, Technik und Kultur, andererseits machen sie sich mit der chinesischen Kultur vertraut und helfen bei ihrer Verbreitung.

Chinesische wissenschaftliche Forschungsinstitute, Hochschulen, Krankenhäuser, Institutionen für Sport, Umweltschutz usw. empfangen oft fachinteressierte ausländische Reisegruppen. Die ausländischen Touristen, die sie besuchen, diskutieren mit ihren chinesischen Amtskollegen über wissenschaftliche Fragen und tauschen mit ihnen Informationen aus. Manchmal bekommen chinesische Forschungsinstitute oder Lehranstalten auch wissenschaftliche und technische Unterlagen oder Einrichtungen von ausländischen Touristen geschenkt. Z. B. schenkte eine pädagogische Reisegruppe einer chinesischen Hochschule, nachdem sie sie besichtigt hatte, einige Tausend Exemplare Fachbücher. Als ein chinesisches Krankenhaus eine aus Frauenärzten bestehende ausländische Reisegruppe empfing, erhielt es von ihr moderne medizinische Instrumente als Geschenk.

CITS hat viele fachspezifische ausländische Reisegruppen wie die für Taijiquan (Schattenboxen), Qigong (vitalitätsfördernde Atemübungen), Akupunkturanästhesie, Teeanbau, Erdbebenvoraussage usw., empfangen. Während der Reise stellten diese Reisegruppen fachbezogene Untersuchungen an und förderten dadurch den wissenschaftlichen und kulturellen Austausch zwischen China und ihren Ländern. Zugleich informierten sie sich über die Gesellschaftsordnung, Politik, Wirtschaft, Kultur und Erziehung sowie die Reform und Öffnung Chinas, die die Aufmerksamkeit der Welt auch sich lenkt. Sie meinten, durch die Untersuchung an Ort und Stelle hätten sie das, was sie vor ihrer China-Reise nicht begriffen hatten, verstanden. Die chinesische Familienplanungspolitik war ein Beispiel. Während ihres Aufenthalts in China besuchten sie Krippen und Kindergärten und waren in chinesischen Familien zu Gast. Dadurch kamen sie zu der Einsicht, dass das Bevölkerungswachstum nicht nur ein Problem Chinas, sondern auch ein Problem der Welt ist, und dass die Familienplanung in China absolut notwendig ist.

Der Tourismus fördert auch den Städtebau. In den Städten, die für Touristen zugänglich sind, schließen neue, schöne Bauten wie Pilze aus der Erde. Breite und Ebene Straßen wurden angelegt; überall wurden Bäume angepflanzt; Museen, Bibliotheken, Sporthallen und Theater wurden renoviert; viele Karaoke-Bars, Tanzlokale, Kneipen, Cafés und Restaurants sowie Billard- und Bowlinghallen, Rollschuhparcours und Golfplätze wurden gebaut. Am Abend werden diese Städte vom Neonlicht hell beleuchtet. In den Großstädten wie Beijing und Shanghai werden am Wochenende Open-Air-Konzerte veranstaltet. In ihrer Umgebung gibt es viele Feriendörfer und Ausflugsziele.

Mit der Entwicklung des Tourismus verbessert sich die Lebensqualität der Stadtbewohner. Sie können sich durch das Reisen entspannen und ihren Horizont erweitern. Das kommt ihrer charakterlichen Vervollkommnung und körperlichen Ertüchtigung zugute.

Die von der Weltorganisation für Tourismus (WTO) ausgegebene Losung "Der Tourismus fördert die Entwicklung" wurde in China bestätigt.

Mehr Kurzinformationen für China-Anfänger

  • Auswirkungen des Tourismus
    Direkte und indirekte in China.
  • China Aktivreisen
    bieten ein breites Spektrum an Möglichkeiten.
  • China Golfreisen
    In China liegt der höchst gelegenste Golfplatz der Welt.
  • China Kulturreisen
    China Reisen zeigen Touristen eine vielschichte Kultur und Eiblicke in Sitten und Gebräuche.
  • China Luxusreisen
    Luxus China Reisen bieten alles nur erdenkliche.
  • China Minoritätenreisen
    Es gibt 55 nationale Minoritäten in China. Jeder, der nur ein wenig Einblick in das Dasein der nationalen Minoritäten gewinnt, ist von diesen fasziniert.
  • China Naturreisen
    Bei China Reisen werden Sie feststellen, dass Chinas Landschaften von unvergleichlicher Abwechslung und Schönheit sind.
  • China Reiseangebote
    für Pauschalreisen und Individualreisen.
  • China Reisen für Einsteiger
    China ist kein weit entferntes Land mehr. China-Reisen sind auch für Einsteiger und Anfänger heute leicht zu realisieren.
  • China Reisetipps
    China bietet dem Aktiv-Urlauber und Erholungssuchenden ein reiches und vielfältiges Angebot an Freizeit- und Urlaubsreisen.
  • China Rundreisen
    bieten besonders für China-Anfänger einen perfekten Einstieg.
  • China Seidenstrasse Reisen
    Die Seidenstrasse war der wichtigste Weg zur Verbreitung der alten chinesischen Zivilisation nach Westen.
  • China Spezialreisen
    zeigen weit mehr als typische China Reisen.
  • China Städtereisen
    bieten Kultur, Tradition und moderne Metropolen.
  • China Tourismus
    In China geht der Tourismus auf die Frühlings- und Herbstperiode vor 2500 Jahren zurück.
  • China Wanderreisen
    China Wandereisen bringen Sie in eine pure und unverfälschte Natur.
  • Chinareisen individuell
    Individualreisen nach China werden immer beliebter.
  • Chinas Highlights
    China bietet locker genug Stoff für 100 Reisen – schillernde Naturparadiese und beschauliche Dörfer, uralte Kulturschätze und boomende Metropolen. Hier die zehn spannendsten Städte und Regionen ...
  • Das wasserreiche Gebiet Jiangnan
    Die herrliche Landschaft im Gebiet Jiangnan am Unterlauf des Jangtse-Flusses.
  • Drei Schluchten am Yangtse
    Chinareisen und Reisen durch die .
  • Entwicklung des Tourismus in China
    Die während der Reform und Öffnung
  • Entwicklungstendenz des Tourismus in China
    Ausländische Touristen in China: Stabile Entwicklungstendenz
  • Hongkong Reisen
    Hongkong ist ein Kulturelles Kaleidoskop, eine Stadt, in der Alt und Neu, Ost und West ständig aufeinanderprallen.
  • Inländischer Fremdenverkehr
    Die Reform der letzten mehr als zehn Jahre hat nicht nur eine rasche Entwicklung der Wirtschaft mit sich gebracht, sondern auch das Konsumverhalten und die Lebensweise der Chinesen verändert.
  • Klassische Chinareisen
    führen zu in aller Regel zu den berühmtesten chinesischen Städten und Sehenswürdigkeiten.
  • Reisen in die Geschichte
    Bei einer China Reise erleben Sie eines der vier alten Kulturländer der Welt.
  • Reiseziele in China
    China, das Reich der Mitte, hat eine besondere Faszination und bietet zahlreiche Reiseziele für alle Arten von Reisen.
  • Shangri-La
    liegt im südwestlichen Teil Chinas, im Yunnan-Guizhou-Plateau, und reicht vom Autonomen Gebiet Tibet bis in die Provinzen Sichuan und Yunnan.
  • Tibet Reisen
    Die touristischen Ressourcen für werden immer mehr erschlossen. bieten dem Touristen viel.
  • Yangtze Kreuzfahrten
    Die Ufer des Yangtze sind Heimat für mehr als 300 Millionen Menschen. Den mächtigen Yangtze zu sehen, ist allein ein Erlebnis für sich, seine majestätische Kraft an Bord eines Flussschiffes bei ei...

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 4. Juni 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 开心
Aussprache: kāi xīn
Deutsch: sich freuen, sich js erfreuen, erfreut sein

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 26.0
AQI: 80
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 29.0
AQI: 87
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 14.0
AQI: 55
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 61.0
AQI: 154
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 24.0
AQI: 76
Definition: mäßig

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Lijiang

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.

Provinz Sichuan

Sichuan ist eine der bevölkerungsreichsten Provinzen Chinas.

Landwirtschaft in China

China hat mit nur 7 Prozent der Ackerfläche der Welt das Ernährungsproblem von 20 Prozent der Weltbevölkerung gelöst.

Chinas Bevölkerung und Bevölkerungsdichte

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt mit einer hohen Bevölkerungsdichte.

Bevölkerung in Peking

Das Stadtgebiet Peking der Regierungsunmittelbaren Stadt Peking. Statistiken über die Bevölkerung in Peking.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.394.417.068* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Es gibt keinen erkennbaren Weg vor uns, sondern nur hinter uns.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.6541 CNY
1 CNY = 0.130649 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Dienstag, dem 27.06.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Mittwoch, der 28.06.2017 um 03:05:37 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Dienstag, der 27.06.2017 um 21:05:37 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 26 vom 26.06.2017 - 02.07.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 96 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 233 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 355 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 98 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer